17
Nov
2014
0

Blitzen bei Sonnenschein und offener Blende

aber wie? Nun, es gibt zwei Möglichkeiten dies zu tun. Entweder man nimmt einen High-Speed-fähigen Blitz wie z.B. den supergünstigen Yongnuo YN-568EX II (Canon) / Yongnuo YN-568EX (Nikon) und steckt ihn auf die Kamera, wobei dies aber ein frontales Blitzlicht direkt auf das Motiv liefert, was nicht sehr schön bzw. unprofessionell aussieht, oder – man nimmt ein TTL-Funkset (Sender/Empfänger), den Sender steckt man auf den Blitzschuh der Kamera und auf den Empfänger steckt man das Blitzgerät – supereasy!

Für genau diesen Zweck empfehle ich das professionelle PocketWizard TTL-Funksystem –  den PocketWizard MiniTT1 Sender (Canon) / PocketWizard MiniTT1 Sender (Nikon) für die Kamera und den PocketWizard FlexTT5 Empfänger (Canon) / PocketWizard FlexTT5 Empfänger (Nikon) für den Blitz, wirklich superzuverlässige Geräte, auf die man sich auch im Profialltag 100%ig verlassen kann.

PocketWizard MiniTT1 Sender PocketWizard FlexTT5 EmpfängerPocketWizard FlexTT5 Empfänger mit Blitz

Dies hat den entscheidenden Vorteil, dass der Blitz nun nicht mehr direkt auf der Kamera steckt und beliebig zum Motiv positioniert werden kann, aber trotzdem per Funk mit der Kamera verbunden ist. Das ermöglicht zum Beispiel eine klassische Blitzaufhellung im 45-Grad Winkel links oder rechts, entweder den Blitz von jemandem gehalten oder man moniert ihn auf ein spezielles Blitzstativ, wie dem Manfrotto 5001 Nano. Damit hellt man nun mit dem Blitz die Schattenpartien des Motivs vollautomatisch per TTL-Messung dosiert auf und erhält so, trotz hellem Sonnenschein und Gegenlicht, korrekt belichtete und professionelle Aufnahmen mit offener Blende, wobei auch das Motiv vom Hintergrund wunderschön freigestellt wird.
„Entfesselt Blitzen“ im HSS-Modus nennt man das, um professionell ausgeleuchtete Motive in heller Umgebung zu erhalten, ohne das diese im Schatten „absaufen“ und total unterbelichtet sind. Mit dem angenehmen Nebeneffekt, dass durch die offene Blende das Motiv wunderschön vom verschwommen Hintergrund freigestellt wird.

ohne TTL-Aufhellblitz

ohne TTL-Aufhellblitz

mit TTL-Aufhellblitz

mit TTL-Aufhellblitz

PocketWizard MiniTT1 auf Kamera

PocketWizard MiniTT1 auf Kamera

Sicher man könnte auch in diesen extremen Lichtverhältnissen (Sonne, Gegenlicht) ohne Blitz arbeiten und einfach die Belichtung „hochschrauben“, dass das Motiv trotz Sonnenlicht/Gegenlicht korrekt belichtet ist. Aber was passiert dann ohne dem Blitzlicht – der Hintergrund ist dann komplett überbelichtet, viel zu hell und das sieht in keinster Weise schön bzw. professionell aus. Also um dieses Problem zu lösen läßt man die Blende offen, z.B. 1.8, oder 2.8 – nimmt die Belichtungszeit der Kamera auf Grund der hellen Umgebung von 1/2000, 1/4000 oder mehr mit einem Lächeln zur Kenntnis, und läßt den TTL-Funkauslöser mit High-Speed-fähigen Blitz den Rest erledigen – that’s it!

TTL-Blitzen bei Sonnenschein kann wirklich ganz einfach sein – am Programmwählrad der Kamera den Modus AV bei Canon bzw. A bei Nikon, also die Blendenvorwahl einstellen, möglichst eine offene Blende  von 2.8 oder dergleichen vorwählen, den Blitz auf High-Speed-Snync stellen und den Rest einfach der TTL-Steuerung überlassen und gut. Ihr werdet sehen, was da für tolle Aufnahmen entstehen, trotz hellem Sonnenschein und Blitzeinsatz – tolle Sache ohne viel Aufwand und für jedermann leicht zu bewerkstelligen.


Newsletter Anmeldung

Melde dich zum BILDWOLKE-Newsletter an und verpasse zukünftig keinen Artikel mehr.

Leave a Reply

newspaper templates - theme rewards