1
Dez
2014
0

Pocketwizard Plus X vs. PocketWizard Plus III

Heute geht’s um ……………. ihr habt es erraten, mein Lieblingsspielzeug – den PocketWizard Plus X im Vergleich zum größeren Bruder den PocketWizard Plus III. Wenn man Blitze losgelöst von der Kamera per Funk auslösen möchte, führt an diesen Profigeräten kein Weg vorbei – alle namhaften Fotografen weltweit arbeiten mit dem PocketWizard Funksystem.

Wer keine Auslöse-Aussetzer haben will und sich 100%ig auf sein System verlassen will, kommt an den PocketWizards nicht vorbei. Ich will euch hier einen kleinen Vergleich bzw. eine Kaufhilfe geben, welcher für wen der Richtige ist. Fangen wir mit dem Plus X an, dem einfachsten und günstigsten Funktransceiver (Sender u. Empfänger in einem Gerät) der Firma PocketWizard, der ersten Adresse für professionelle Funksysteme im Fotobereich.

PocketWizard Plus XPocketWizard Plus XPocketWizard Plus X Rückseite

 

Der Plus X ist, wie schon erwähnt, Sender und Empfänger in einem Gerät d.h. er erkennt sofort automatisch ob er auf der Kamera als Sender steckt oder mit einem Blitz als Auslöser verbunden ist. Supereasy, man kann nichts verwechseln und falsch verbinden. Robust gebaut, ein Drehrad mit der beleuchteten Kanalnummer (1-10), auf der Seite einen Ein-Ausschalter, und ein Test bzw. Auslösebutton, that’s it und mehr braucht man auch nicht, wenn man einen Blitz auslösen will. Sollte jemand in der Nähe ebenfalls mit PocketWizards fotografieren, kann man ganz bequem per Drehrad, welches sehr exakt und hörbar einrastet, einen von zehn Funk-Kanälen auswählen, um sich nicht gegenseitig zu stören.
Wer nicht mit mehreren Blitzen (Zonensystem) arbeitet , der braucht nichts anderes und für den sind die Plus X Funk-Transceiver vollkommen ausreichend.

PocketWizard Plus IIIPocketWizard Plus IIIPocketWizard Plus III Rückseite

Wenn man allerdings mit mehreren Blitzen arbeitet, ist man mit den PocketWizard Plus III Transceiver besser bedient. Dieser hat 32 Kanäle statt 10 wie beim Plus X, ein beleuchtetes LCD-Display, in welchem man die ausgewählte Kanalnummer sieht, eine Batterieladeanzeige (bzw. Akkustand), die 4-Zonenanzeige (A-B-C-D) und die Modusanzeige (Range-Modus, Repeat-Modus etc.).
Jetzt kurz zur 4-Zonen Anzeige (Auslösegruppen), welche nur der Plus III hat. Ganz tolle Sache, besonders für faule Menschen (wie mich). Man kann mehreren Blitzen (max. 4) eine Zone zuordnen, z.B. Hauptlicht vorne Zone A, Fülllicht vorne Zone B usw. Natürlich muss jeder Blitz mit einem Plus III verbunden sein um dann mit den Softtouch-Tasten A,B,C und D die dementsprechende Zone für den Blitz auszuwählen. Nun kann man ganz bequem mit einem weiteren PocketWizard Plus III auf der Kamera die Zonen (Auslösegruppen) zu- bzw. abwählen und so einstellen (beliebig kombinierbar), dass nur die ausgewählten Blitze auslösen. So kann man wunderbar die Lichtwirkung von den einzelnen Blitzen auf das Model beurteilen.

Besonders hervorzuheben ist auch die Kompatibilität mit bestimmten Sekonic Belichtungsmessern (z.B. Sekonic L-758DR), die es gestatten, die Blitze über die PocketWizards drahtlos auszulösen, was das Einmessen der einzelnen Blitze ungemein vereinfacht. Der Testbutton in der Mitte des Plus III hat nicht nur die Funktion der Testauslösung, sondern man kann mit ihm auch eine Kamera zweistufig per Funk auslösen – halb hineingedrückt stellt er scharf, ganz durchgedrückt löst er aus.

Und eines sei noch erwähnt, was mir sowie vielen anderen Profis und engagierten Hobbyfotografen enorm wichtig sein dürfte – alle PocketWizards sind untereinander kompatibel, egal wie alt oder wie neu! D.h. Wenn man z.B. einen 10 Jahre alten PocketWizard hat und den z.B. auf denselben Kanal (1-4, die Alten hatten nur 4 Kanäle) wie den Neuen einstellt, dann kann er problemlos mit den neuesten Modellen kommunizieren, und das wird auch in Zukunft so bleiben, also 100% professionell und man muss nicht jedes Jahr wieder sämtliche Funken austauschen (sowie bei vielen China-Modellen und Billiganbietern), weil es wieder ein neues Modell gibt, welches mit den älteren Modellen nicht mehr kompatibel ist – ein ganz entscheidenter Kauffaktor, speziell für all jene, die auf Jahre hinaus nur einmalig investieren wollen.

Fazit: Wer sich 100% auf zuverlässige Funkauslösung verlassen will und diese auch in 10 Jahren noch in Kombination mit älteren Modellen benutzen will, kommt einfach um die PocketWizards nicht vorbei – mich haben sie noch nie in Stich gelassen, absolut empfehlenswert!


Newsletter Anmeldung

Melde dich zum BILDWOLKE-Newsletter an und verpasse zukünftig keinen Artikel mehr.

2 Responses

  1. Wie deine anderen Artikel schön und verständlich geschrieben. Ich bin zwar einer der den Blitz eher meidet, aber das wird sich sicherlich noch ändern. Deinen Artikel habe ich mal zu meinen Favoriten hinzugefügt. Aufhebenswert!

    Jochen

Leave a Reply

*

newspaper templates - theme rewards