20
Okt
2014
0

Canon Akku – Kapazitätstäuschung?

Da ich mich schon seit längerem mit der Kapazität, Lagerung, Ladung usw. von Akkus für Digicams beschäftige, hat mich vor einiger Zeit etwas sehr verwundert. Trotz optimaler Lagerung, Aufladung, Entladung usw. mit meinem Tensai TI-800L Ladegerät und einem Akku-Alter von 2 Jahren zeigte mir meine Canon 5D MarkII an, dass der Original-Akku von Canon eigentlich „fertig“ sei und zum Tauschen wäre.

Dies verwunderte mich umso mehr, als dass ich mit diesem Canon-Akku immer noch locker meine 1500-2000 Aufnahmen machen konnte. Daraufhin recherchierte ich etwas und kam zu dem Ergebnis, dass dies zu 99% mit der Akkuregistrierung bei der Kamera zusammenhängen könnte. Laut Bedienungsnaleitung meiner Canon 5D Mark II und auch der neuen Canon 5D Mark III sollte man seine Akkus sofort beim ersten Einlegen im Kameramenü registrieren.

links Canon Akku - rechts Ansmann Akku

links Canon Akku – rechts Ansmann Akku

links Canon Akku - rechts Ansmann Akku

links Canon Akku – rechts Ansmann Akku

Jetzt ist meine Vermutung dahingehend, dass der schlechte Akkuzustand laut Anzeige in meiner Cam nicht wirklich was mit dem wirklichen Akkuzustand zu tun hat, sondern lediglich dazu dient, dass der User sofort wieder einen oder mehrere neue Originalakkus von Canon kauft, die nicht wirklich als günstig einzustufen sind.
Könnte es vielleicht sein, dass mit Registrierung des Akkus in der Kamera das Datum der Registrierung gespeichert wird und dann der Zustand des Akkus einfach datumsabhängig nach unten geht ohne Berücksichtigung in welchem Zustand sich der Akku wirklich befindet?

Daraufhin kaufte ich zwei Ansmann-Akkus für meine 5D MarkII (ich bin ja nicht meines Geldes Feind!) und habe beim ersten Einlegen in meine Kamera natürlich diese beiden neuen Akkus nicht mehr registriert – und siehe da, ich habe sie jetzt seit ca. einem Jahr laufend in Betrieb und bis dato zeigt mir meine Kamera den Akkuzustand noch immer mit 3 Balken, also Bestzustand an!

Ich will ja Canon nichts unterschlagen, aber liegt hier vielleicht ein Marketing-Gag vor, um mit teurem Zubehör (für 1 Canon Akku bekomme ich 3 Stück Ansmann-Akkus) sich ein schönes „Zubrot“ zu verdienen?
Und eines will ich auch noch loswerden: In der Bedienungsanleitung steht natürlich immer:
Bitte nur ORIGINALZUBEHÖR verwenden, alles andere könnte Ihre Kamera beschädigen! – gerade dass sie nicht reinschreiben ACHTUNG!! bei Fremdzubehör kann Ihre Kamera explodieren! Bitte macht euch selbst eure Gedanken dazu.

Vielleicht habt ihr auch solche oder ähnliche Gedanken bzw. Erfahrungen mit Original- und Fremdzubehör für eure Kameras gemacht, dann laßt es mich und auch allen anderen wissen.


Newsletter Anmeldung

Melde dich zum BILDWOLKE-Newsletter an und verpasse zukünftig keinen Artikel mehr.

1 Response

  1. Interessanter Artikel. Ich muss aber sagen, dass ich mit meiner 5D Mark II seit einigen Jahren die gleichen Zwei Akkus von Canon einsetzte und keinen Unterschied in der Akkuleistung feststellen kann.
    Grüße
    Frank

Leave a Reply

*

newspaper templates - theme rewards