19
Feb
2015
0

Buchvorstellung „Capturing Light: Das Herz der Fotografie“

Heute möchte ich euch ein ganz tolles Buch über das Allerwichtigste in der Fotografie vorstellen, über das Licht! Der Autor Michael Freeman ist ein englischer Profifotograf und Journalist, spezialisiert auf Reise- und Architekturfotografie, und hat bereits über 100 Buchtitel veröffentlicht.
In diesem Buch (Softcover) „Capturing Light: Das Herz der Fotografie“ lehrt er einen, diverse Lichtsituationen zu erkennen und wahr zu nehmen. Man glaubt gar nicht, wie viele unterschiedliche Lichtsituationen es überhaupt gibt.

Erst wenn man das Licht richtig versteht, kann man auch gut fotografieren, denn Fotografieren ist nichts anderes als, wie ich immer sage, „Malen mit Licht“. Gute und ausdrucksstarke  Fotos haben immer eine eigene Lichtstimmung, welche man als Fotograf einfach erkennen muss, um tolle Shots zu machen.
Mit diesem Buch ist mir endlich wieder ein lesenswertes Exemplar unter gekommen, denn ihr glaubt gar nicht, wieviel „Schrottbücher“, die rein auf Kommerz ausgelegt sind, es zu diesem Thema auf dem Markt schon gibt – und noch dazu kostet es nur knapp 30€, eine wirkliche Okkasion!

Ganz tolles Buch zum Thema LICHT

 

 

Michael Freeman zeigt hier sehr detailliert, welche Arten von Licht es gibt, welche Lichtsituationen man wo findet, und wie man mit ihnen als Fotograf umgeht. Eine wirklich essentielle Grundlage und Ideensammlung für jeden Fotografen, der sich umfassend mit dem Thema Licht auseinander setzen will.
Natürlich ist hier einiges schon bekannt, aber es ist sehr interessant, sich das alles nochmal bewusst mit den Augen eines Fotografen vorzustellen und versuchen zu sehen! Besonders hervor zu heben ist, dass der Autor die vielen positiven Aspekte zeigt, auch wenn es Lichtsituationen sind, die im allgemeinen als „unfotografierbar“ bezeichnet werden könnten.

Wenn man sich diesem Thema als Fotograf öffnet und damit auseinander setzt, ist man viel besser in der Lage, ausdrucksstarke Fotos zu erstellen, auch wenn die meisten Fotografen bei so einem „Sauwetter“ viel lieber zuhause bleiben würden. Der Autor stellt in beeindruckender Weise dar, was man am besten an grauen Tagen, bei Regen, bei knallhartem Sonnenschein etc. und anderen schlechten Lichtverhältnissen für’s Fotografieren festhält, denn seine Bilder inspirieren einfach dazu.

Die Erklärungen sind sowohl für Foto-Einsteiger wie auch für ambitionierte Hobbyfotografen wirklich sehr lehrreich und leicht verständlich. Nach Lesen dieses Buches gibt es für Fotografen kein „falsches“ Wetter mehr und eure Bilder werden enorm an Ausdruckskraft zulegen, da bin ich mir sicher.

Fazit: Dieses Buch ist für jeden Fotografen eine wahre Fundgrube und Inspiration und absolut lesenswert!


Newsletter Anmeldung

Melde dich zum BILDWOLKE-Newsletter an und verpasse zukünftig keinen Artikel mehr.

Leave a Reply

*

newspaper templates - theme rewards